Wanderung zum Rocca di Manerba am südlichen Gardasee

     

Der Rocca di Manerba ist ein besonders bekannter Berg und Aussichtspunkt am südlichen Gardasee.

An der höchsten Stelle des Berges steht ein großes Gipfelkreuz, von dem aus ein wunderbarer Ausblick bis nach Salo oder Sirmione möglich ist. Gleichzeitig kann bei klarer Sicht auch der Monte Baldo im Norden gesehen werden, dessen Bergspitze an vielen Monaten im Jahr noch mit Schnee bedeckt ist. Auch wunderschön vom Rocca di Manerba zu sehen ist die kleine Isola del Garda, welche nur ein paar Meter davon entfernt gelegen ist.

Von hier oben ist auch wunderbar zu erkennen, wie flach das Wasser zwischen der Insel und dem Festland am Gardasee ist.

Die Wanderung zum Rocca di Manerba kann direkt aus dem Ort Manerba starten, oder aber auch von einem kleinen Parkplatz, der zu Fuß des Berges gelegen ist und am ebenfalls hier befindlichen Museum liegt.

Rocca di Manerba am Lago di Garda

Rocca di Manerba am Lago di Garda

 

Wanderung zum Rocca Berg von Manerba

Wer den Parkplatz am Fuße des Berges nutzt, freut sich darüber, dass das hier gelegene Museum kostenfrei besucht werden kann. Es gibt eine Ausstellung über die Geschichte der Region und um das Leben am Rocca di Manerba. Vor vielen Jahrhunderten stand hier oben auf dem Berg eine große Burg, von welcher heute noch einige Grundmauern zu sehen sind.

Abstieg vom Rocca di Manerba

Abstieg vom Rocca di Manerba

Nicht nur das Museum, sondern auch der Parkplatz am Rocca di Manerba kann kostenfrei genutzt werden. Vom Parkplatz aus ist der Wanderweg hoch zum Rocca di Manerba bestens ausgeschildert. Es dauert gerade einmal zwischen 15 und 30 Minuten, um von hier aus hoch zum Gipfel des Berges zu wandern.

Wanderung durch das Umland oder zurück zum Parkplatz

Wer den Rocca di Manerba erklommen hat, kann entweder direkt zurück zum Parkplatz marschieren, oder aber in Richtung Seeseite den Rocca di Manerba verlassen und die Wanderung über einen kleinen Weg den Berg hinab fortsetzen.

Entlang durch einen kleinen Wald geht es zur Felsspitze, die über dem Gardasee ragt.

Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass viele Felsvorsprünge ungesichert sind, so dass Kinder nicht zu nah daran stehen sollten, da es hier steil bergab geht. Der Ausblick kann erst einmal genossen werden! Wer einen Blick hinab wagt wird sich über das klare Wasser und den schönen Ausblick am Gardasee freuen.

Es gibt immer wieder steile Wege, die hinab zum Seeufer führen und wirklich schön sind.

Ebenfalls beachtet werden sollte, dass hier inoffizielle FKK Strände am Gardasee sind. Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass FKK offiziell am Gardasee verboten ist. Der Wanderweg geht entlang des Felsvorsprunges einmal um den Rocca di Garda bis zurück zum Museum und zum kostenlosen Parkplatz für Besucher.

Ausblick vom Rocca di Manerba am Gardasee

Ausblick vom Rocca di Manerba am Gardasee

Natur und Pflanzen am Rocca di Manerba

Vor allem im Frühjahr gibt es zahlreiche schöne Pflanzen, die am Rocca di Manerba bewundert werden können. Wer sich auf seine Nase beruft und den eigenen Sinnen vertraut, der wird feststellen, dass hier zum Beispiel frische Minze wächst, die zum Teil ganz hervorragend duftet und bestens für leckeren Tee geeignet ist.

Ein Hinweis an dieser Stelle für alle Wanderer: Der Rocca di Manerba und seine vielseitigen Wanderwege sind natürlich in der Nacht nicht beleuchtet.

Dies führt dazu, dass Unfälle passieren können. Wir empfehlen in jedem Fall, tagsüber die Wanderung zu starten – am besten vor der Mittagshitze, oder am Nachmittag, wenn es schon wieder etwas kühler wird.

Hotelzimmer in Manerba und am südlichen Gardasee

Am südlichen Gardasee gibt es viele gute Unterkünfte und Hotelzimmer. Wir empfehlen eine Buchung über das Internet, da hier am meisten Geld gespart werden kann. Über unsere Linkempfehlung gelangen Sie direkt zu den Angeboten am Gardasee:

Unser Linktipp: Hotelzimmer am Gardasee online suchen

Eine frühzeitige Buchung trägt dazu bei, dass eine große Auswahl an Hotels angezeigt wird. Hier können auch noch attraktive und gleichzeitig preiswerte Angebote wahrgenommen werden. Wer auf Last Minute setzt kann am Gardasee auch enttäuscht werden, da viele Familien vor allem im Frühjahr und im Sommer gerne hier hinkommen und rechtzeitig buchen.