Kapelle bei San Valentino in Gargnano

     

Die Wanderung hoch zur kleinen Kapelle bei San Valentino bei Gargnano ist nur sehr wenigen Urlauben des Gardasees bekannt. Dennoch bietet sie einen traumhaften Ausblick über den südlichen See und ist von Gargnano aus wunderbar zu erreichen.

Die kleine Kapelle zählt zu den schönsten Wanderzielen der Region und kann problemlos erreicht werden. Wichtig ist es jedoch erst einmal in die Region Gargnano zu kommen, was auch von der anderen Seite des Seeufers kein Problem ist.

Wer seinen Urlaub in Torri del Benaco oder in Garda sowie Malcesine verbringt, der sollte die Autofähre von Torri nach Toscolano-Maderno benutzen, da er mit dieser schnell in der Region Gargnano ist.

Von Toscolano-Maderno nach Torri del Benaco dauert es nur wenige Minuten mit dem Auto. Das Auto, oder auch das Fahrrad können problemlos in Gargnano abgestellt werden. Von hier aus geht es zu Fuß weiter.

Ferienhäuser am Gardasee Westufer

Ferienhäuser am Gardasee Westufer


 

Wanderung aus Gargnano zur Kapelle auf dem Berg

Die Wanderung startet unten am Gardasee und zieht sich der Beschilderung nach in Richtung Sasso, einem kleinen Bergdorf. Wer eine gute Kondition hat, kann auch direkt von Gargnano aus starten, alternativ ist es möglich, direkt von Sasso aus zu starten, wo ein Auto ebenfalls abgestellt werden kann.

Steiles Westufer am Gardasee

Steiles Westufer am Gardasee

Die Region zwischen Gargnano und Sasso wird vor allem von alten und traditionellen Gebäuden dominiert. Hier gibt es zahlreiche gepflegte und schöne Gärten und größere Grünanlagen, die zum Teil schon mehrere Jahrzehnte alt sind und sehr gut gepflegt werden. Wer direkt von Gargnano nach Sasso wandern, braucht etwa 1 Stunde bei guter Konditionen.

Es gibt viele Möglichkeiten, auf dem Weg hinauf Pausen einzulegen und sich zu erholen und dabei den wunderbaren Blick auf den Gardasee zu genießen.

Von Sasso hoch zur Kapelle mit trauhaften Ausblick

Wer oben in Sasso angekommen ist, kann ohne Problem zur Kapelle weiter gehen. Der Weg ist ab hier sehr gut ausgeschildert und führt an alten Olivengärten vorbei. Es gibt einige kleinere Abhänge und Steigungen, bis es dann hinauf zur Kapelle geht. Diese ist bereits ein paar Meter zuvor gut zu erkennen.

Aus der Ferne ist gut zu erkennen, dass die Kapelle von einem Zaun mit einem Holztor umgeben ist. Sie liegt insgesamt über 700m über dem See und bietet einen traumhaften Ausblick. Die kleine Kapelle ist hat schon ein beachtliches Alter erreicht und ist über 400 Jahre alt. Farblich unauffällig in einem schlichten weiß gehalten schmiegt sie sich dicht an den Berg.

Im 17. Jahrhundert wurde die Kapelle von San Valentino erbaut. In dieser Zeit verbreitete sich die Pest am Gardasee und in der gesamten Region. In und um die Kapelle gibt es einige Relikte zu bestaunen, die noch aus der Zeit des 17. Jahrhunderts stammen und sehenswert sind.

Tipps für die Wanderung zur Kapelle von San Valentino am Gardasee

Da die gesamten Wanderung nicht gerade 1 Stunde dauert und natürlich auch wieder zurück nach Sasso oder nach Gargnano gewandert werden muss, ist es ratsam, in jedem Fall Proviant und genügend zu Trinken mitzunehmen. Auch sollte unbedingt das Wetter vor Antritt der Wanderung geprüft werden, so dass niemand von einem Unwetter überrascht wird.

Hotelzimmer in Gargnano und Umgebung buchen

In der wunderschönen Gegend von Gargnano gibt es zahlreiche schöne Unterkünfte, die auch online gebucht werden können und die sehr viel Spaß machen. Es gibt in der Region zahlreiche Wanderwege, die problemlos gegangen werden können und die auch Familien Spaß machen. Attraktive und preiswerte Hotelzimmer in Gargnano können über unseren Linktipp gebucht werden:

Unser Linktipp: Hotelzimmer am Gardasee online suchen

Wir empfehlen, die Hotelzimmer in Gargnano rechtzeitig zu buchen, da es hier deutlich unterschiedliche Angebote gibt. Viele können früh und preiswert gebucht werden. Zum Teil ist auch kurz vor der Anreise noch eine kostenfreie Stornierung der Zimmer möglich.