Gesundheit und Ärzte am Gardasee

     

In Italien gibt es diverse Telefonnummern, die genau wie in Deutschland im Notfall sehr wichtig sein können. Dabei spielen Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst eine wichtige Rolle und sollten in jedem Fall angerufen werden, wenn der Bedarf besteht. Krankenhäuser und Ärzte gibt es am Gardasee und auch am Wochenende sowie an den Feiertagen gibt es Notdienste, die sich um verletzte Personen kümmern können. Zu erwähnen ist, dass es genau wie in Deutschland kurze Telefonnummern gibt, die einfach gemerkt werden sollten. Die Notaufnahme im Krankenhaus wird im italienischen als „Pronto Soccorso“ bezeichnet und ist ebenfalls gut lesbar. Wer in der Nähe eines Krankenhauses lebt, kann hier schnell hingehen und medizinische Hilfe beantragen. Die Guardia Medica Turistica ist während der Sommermonate ebenfalls besetzt und dafür zuständig, dass Urlauber und Touristen ordentlich behandelt werden.

 

Übersicht der wichtigen Notrufnummern in Italien:

 

Telefonnummer Hilfeleistung
118 Arzt, Rettungswagen und Bergrettung
112 Polizei (ital. Carabinieri)
115 Feuerwehr
117 Finanzpolizei (Guardia di Finanza)
116 ACI bei Pannen mit dem Auto
113 Verkehrs und Bahnpolizei sowie Staatspolizei (Polizia di Stato)
1515 Waldbrand
1530 Küstenwache


 

Die Telefonnummer 118 ist die wichtigste und bekannteste und sollte vor allem bei Unfällen und bei Verletzungen sowie immer dann, wenn ein Notarzt benötigt wird, gewählt werden. Die Helfer sprechen häufig nicht nur italienisch, sondern auch englisch sowie zum Teil die deutsche Sprache – im Notfall gilt: nicht lange zögern, sondern die 118 wählen.

 

Arztbesuch am Gardasee – mit der europäischen Karte der Krankenversicherung

In der Regel haben Urlauber eine Krankenversicherungskarte, die sie z.B. im Portemonnaie mit sich führen und bei einem Arztbesuch vorzeigen können. Wer international unterwegs ist, der sollte sich auch die kostenfreie internationale, bzw. die europäische Krankenversicherungskarte zukommen lassen und diese mitnehmen. Bei einem Arztbesuch am Lago di Garda oder grundsätzlich in Italien kann diese Karte vorgezeigt werden, um entsprechende Behandlungen zu erhalten. Die europäische Versicherungskarte der Krankenversicherung wird in der Regel kostenfrei ausgestellt. Um sie zu erhalten, genügt meist ein Anruf bei der Krankenversicherung unter Angabe der Versicherungsnummer. Die Karte wird dem Versicherungsnehmer dann umgehend per Post zugestellt. Je nach Art und Länge des Aufenthaltes im Ausland ist es zu empfehlen, eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Diese kann problemlos über die eigene Krankenversicherung abgeschlossen werden, oder über einen dritten Anbieter. Interessant ist die Auslandskrankenversicherung vor allem beim Thema Krankenrücktransport in das Heimatland. Dabei gibt es unterschiedliche Versicherungsbedingungen. Auch einige Automobilclubs bieten entsprechende Versicherungen an und sorgen dafür, dass die Mitglieder einen entsprechenden Versicherungsstatus haben.

 

Medikamente in Italien kaufen

In Italien werden Apotheken durch ein grünes leuchtendes Kreuz gekennzeichnet. Sie sind in der Regel als Farmacia ausgeschildert und bezeichnet und haben während der Hauptsaison sogar am Wochenende geöffnet. Die Auswahl der Medikamente ist vergleichbar mit der Auswahl in Deutschland. Viele Apothekerinnen und Apotheker in den Urlaubszentren wie z.B. am Lago di Garda sprechen auch die deutsche Sprache, so dass problemlos Medikamente gekauft werden können. Gerade bei kleineren Beschwerden, wie z.B. Sonnenbrand oder Mückenstichen können die Apothekerinnen und Apotheker meist gut weiterhelfen. Die medizinische Versorgung ist gerade im Norden des Landes auf einem hohen Niveau und entspricht dem europäischen Standard. Wer zum Arzt, oder ins Krankenhaus muss, sollte jedoch beachten, dass einige Leistungen, die in Deutschland zur Grundversorgung zählen, hier nicht vorhanden sind, da in Italia andere Regelungen gelten.