Gardone

     

Das kleine Örtchen Gardone liegt am Westufer des Sees und zählt zu den kleineren und verträumten Gemeinden, die jedoch einen eigenen und besonders angenehmen Charme haben. In Gardone gibt es typische kleine Bergdörfer und viele Häuser, die bereits seit einigen Jahrhunderten in der Region am See gelegen sind.

Vor allem die Architektur ist typisch italienischer Natur und auch typisch für den gesamten südlichen Gardasee. Vor allem Wassersportler übernachten hier gerne und verbringen hier gerne ihren Urlaub. Nicht all zu weit entfernt ist der Ort Campione, welcher zu Tremosine zählt und welcher vor allem dafür bekannt ist, dass hier Wassersportler wie Kitesurfer gerne Urlaub machen. Entsprechende Hotels und Unterkünfte mit guter Ausstattung gibt es in Gardone, aber auch in Campione recht viele.

Vor allem im Frühjahr und in der Hauptsaison in den Sommermonaten von Mai bis Ende August ist es möglich, dass schönes Wetter für einen Urlaub genossen werden kann.

Auch in Gardone werden meist sommerliche Werte von etwa 30°C ohne große Mühe erreicht. Von daher ist es praktisch, in den Monaten Juli und August ein Hotelzimmer mit Klimaanlage in Gardone zu reservieren.

Lage, Tourismus und Sehenswürdigkeiten in Gardone

Gardone ist ein kleiner Ort zwischen Salo und Toscolano-Maderno.

Gardaseefischer im Sonnenuntergang

Gardaseefischer im Sonnenuntergang

Angebunden ist er über den See selbst mit den anderen Ortschaften, oder aber auch über die Gardesana, eine Küstenstraße, die den Ort einmal komplett passiert.

Die schöne Kulisse und der Fakt, dass viele moderne Hotels direkt am Ufer gelegen sind, führen eindeutig dazu, dass Gardone bei Urlaubern sehr beliebt ist.

Viele Hotels liegen direkt am Strand des Gardasees und bieten einen wunderbaren Ausblick auf die gesamte südliche Seeregion. Traumhafte Hotelanlagen und alte Parks sorgen dafür, dass es hier sehr grün ist.

Der Ort selbst zählt gerade einmal rund 3.000 Einwohner und ist im Vergleich zu den meisten am See wirklich klein.

Wer Einkaufen möchte, fährt am besten mit dem Auto oder mit dem Bus nach Toscolano-Maderno, oder eben nach Salo in den Süden – hier gibt es alles, was Urlauber brauchen: Supermärkte mit Lebensmitteln, aber auch sehr viele Geschäfte, die wie z.B. kleinere Boutiquen Handtaschen anbieten.

Botanischer Garten von Gardone – eine Sehenswürdigkeit

Der botanische Garten zählt über 10.000m² an Grund und ist besonders sehenwert. Er wurde bereits im Jahr 2910 angelegt und über 2.000 verschiedene Pflanzen leben in diesem Garten. Besonders sehenswert ist auch das Freilichttheater, welches Platz für etwa 1.500 Besucher bietet. Bereits 1930 wurde es geplant und auch heute sieht es noch sehr schön aus.

Ferienunterkünfte und Hotelzimmer in Gardone online buchen

Die meisten Urlauber buchen ein Hotel für ihre Zeit am Gardasee. Dabei wird stets darauf geachtet, dass die Zimmer gut ausgestattet sind. Eine moderne Dusche im Badezimmer, ein Hotelzimmer mit Minibar und Klimaanlage sowie ein Balkon oder eine Terrasse mit einem schönen Ausblick sind besonders beliebt und werden gerne gebucht. Es sollte auch berücksichtigt werden, dass die Objekte einen Parkplatz haben, denn in Gardone kann es durchaus etwas enger werden – gerade in der Hauptsaison sollte zum Hotelzimmer auch auf den Parkplatz bestanden werden.