Bardolino

     

Die Fischergemeinde Bardolino hat derzeit rund 6.800 Einwohner und liegt zwischen den Orten Garda (nördlich) und Lazise (südlich). Bekannt ist die kleine Gemeinde vor allem durch den Bardolino Wein, welcher als Rot- sowie als Weißwein nicht nur am Gardasee, sondern auch in Deutschen Weinhandlungen angeboten wird. Ebenfalls aus der Region stammt der Chiaretto, welcher eher einen Rosé darstellt und gut zu leichten Speisen passt. Zur allseits beliebten Gardaseeforelle, welches es nur am größten See des Landes gibt, passt jedoch der Bardolino Weißwein am besten. Bardolino hat ein kleines Zentrum sowie einen Hafen und eine gemütliche Altstadt. Hier gibt es viele Eisdielen (z.B. das bekannte Eiscafe Cristallo) und zahlreiche Restaurants, die auch am Abend gut besucht sind. Entlang der Hafengassen und der Promenade gibt es einen großen Wochenmarkt, der gerne von den Urlaubern, aber auch von vielen Einheimischen gerne besucht wird. Ferienwohnungen, Hotels und Häuser gibt es nicht nur unmittelbar am Ufer (z.B. herrschaftliche Ferienhäuser nördlich der Altstadt in Richtung Garda), sondern auch ein wenig höher gelegen auf der Rückseite der Gardesana – dafür mit einem herrlichen Blick über den südlichen See und auf den Berg La Rocca, welcher bewandert werden kann

 Jetzt Hotelzimmer in Bardolino suchen

Sehenswürdigkeiten in Bardolino

1. Diverse Pfarrkichen (San Severo, San Zeno, San Vito, San Peitro

2. Kamaldulenser Kloster

3. Weinmuseum

4. Altstadt und Hafenbecken sowie Uferpromenade

Seeufer am Gardasee

Seeufer am Gardasee

 

Tourismus Informationen vor Ort:

Piazzale Aldo Moro  53
Tel.  +39 045 7210078 Fax. +39 045 7210872

Öffnungszeiten: Von Montag bis Samstag von 9 bis 18 Uhr (im Sommer bis 19 Uhr), Montag und Dienstags mittags geschlossen, Juli und August auch Sonntags geöffnet

 

Jetzt Hotelzimmer in Bardolino suchen