Affi

     

Urlaub am Gardasee bedeutet auch, Shoppen zu gehen und die Seele baumeln zu lassen. Der Ort Affi ist vielen Urlaubern wahrscheinlich vor allem als Abfahrt von der Autobahn in Italien bekannt.

Wer an das Ostufer des Sees nach Bardolino, Costermano, aber auch nach Garda oder nach Lazise mag, der wird höchstwahrscheinlich über die Autobahnabfahrt Affi fahren und sich hier über die Landstraßen bis zu seinem Urlaubsort weiter fortbewegen. Affi ist eine kleine Stadt mit etwa 2.500 Einwohnern.

Das Stadtgebiet ist etwas kleiner als 10km² und die Stadt liegt 20km von Verona entfernt. Affi ist perfekt an die Autobahn angebunden und hat noch zwei weitere Stadtteile (Caorsa und Incaffi).

 

Grand Affi Shopping Center – Lebensmittel und Bekleidung

Autobahn Affi am Gardasee

Autobahn Affi am Gardasee

Der Ort hat einige große Shopping und Einkaufszentren, in denen nicht nur italienische, sondern auch internationale Produkte angeboten werden. Darüber hinaus gibt es in Affi z.B. auch einen Ableger des deutschen Baumarktes Obi und diverse andere Geschäfte für den täglichen Bedarf, oder für Dinge, die für den Haushalt wichtig sind.

Im Bereich der Verarbeitung von Steinen und Marmor gibt es viele Firmen, die ihren Sitz in Affi haben und hochwertige italienische Ware anbieten.

Das Grand Affi Shopping Center (Adresse: Località Canove 1 in 37010 Affi, Provinz Verona, Telefon:0039-045-723-5607) ist problemlos zu finden. Direkt hinter der Autobahnabfahrt gibt es einige Kreisverkehre, über welche es gut erreicht werden kann.

An den meisten Tagen öffnet das Einkaufszentrum um 9 Uhr am Vormittag und hat bis 21 Uhr am Abend geöffnet.

Hier können nicht nur Lebensmittel, sondern auch Bekleidung und Schmuck sowie Elektronik Artikel gekauft werden. Neben dem großen Affi Supermarkt gibt es hier auch viele kleine Geschäfte, die in den Lokalitäten des Shopping Centers untergebracht worden sind.

Ausblick im benachbarten Garda

Ausblick im benachbarten Garda

Wer in den Urlaubsorten unterwegs ist, braucht von Bardolino sowie Garda und Costermano über die Landstraßen gerade einmal 10 Minuten mit dem Auto, bis Affi erreicht ist.

Affi hat jedoch nicht nur das Einkaufszentrum und viele Geschäfte zu bieten, sondern auch einen eigenen Stadtkern, den jedoch sehr wenige Besucher wirklich anschauen.

Die meisten kommen zum Einkaufen hier hin.

Stadtzentrum von Affi – Sehenswert und doch selten besucht

Während viele Urlauber vor allem das Shopping Center in Affi besuchen, fahren die wenigsten durch die Straßen von Wein und Olivenbäumen in das Zentrum von Affi. Viele alte herrschaftliche Villen und Kirchen stehen im Zentrum von Affi.

Bauernhäuser sowie alte Plätze und italienische Feinkost und Delikatessen Läden sorgen für einen klassischen Charme. Wer sich lieber in der Natur umschaut, der kann unweit von Affi bei Costermano eine Wanderung durch das kleine Tal der Mühlen starten.

 

Hotel und Unterkünfte in Affi – der Geheimtipp

Affi ist ein echter Geheimtipp für alle Urlauber, die zwar in der Hauptsaison an den Gardasee fahren möchten, jedoch nicht die vollen Preise zahlen wollen.

Wer dennoch in der Nähe des Seeufers seinen Urlaub verbringen mag, der kommt gerne nach Affi. Bedingt dadurch, dass es ein paar Minuten mit dem Auto zum See dauert und der See nicht selbst gesehen werden kann, ist es in Affi meist preislich etwas günstiger, eine Ferienwohnung, oder eben ein Hotel zu buchen.

Wer in der Hauptsaison mit seiner Familie unterwegs ist und eine Unterkunft sucht, kann in der Woche schon bis zu 400 Euro gegenüber dem schönen Zimmer (der schönen Wohnung) mit Seeblick einsparen. Es lohnt sich, vor allem über das Internet die Preise der Hotelzimmer zu analysieren und zu vergleichen.